Hallo! Wir sind...

…Minowa und Tessina, zwei Studentinnen aus Schleswig-Holstein. Seit 2012 sind wir mit dem Jane Goodall Institut Deutschland aktiv und machen Projekte zu den Themen Mensch, Tier und Umwelt. In der Vergangenheit haben wir unterschiedliche Filmprojekte gemacht, Spenden für das Indianerreservat Pine Ridge in South Dakota gesammelt und bei den Vorträgen von Jane Goodall in ganz Deutschland mitgeholfen. Zudem sind wir seit 2016 offizielle Roots&Shoots-Botschafter für das Jane-Goodall-Institut Deutschlands. 

Tessina und Minowa - Virtual Forest

Wem oder was haben wir unsere Bäume gewidmet?

Natürlich gibt es 1000 Ideen, die uns in den Sinn kommen, wenn es darum geht, weshalb wir einen Baum pflanzen möchten. Unsere Einstiegsidee war aber recht simpel: Im Jahr 2016 haben wir beide die Zeit nach unserem Abitur genutzt, um die Welt durch Reisen besser kennen zu lernen.

Für uns haben sich daraus wichtige und unvergessliche Momente ergeben, jedoch waren wir mit der Tatsache, dass durch die Flüge unglaublich viel CO2 freigesetzt wurde, nicht im Reinen. Um diesem CO2- Ausstoß entgegenwirken zu können, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, mehr Bäume in die Welt zu setzen.

Jane Goodalls "Roots & Shoots"

In den 90er Jahren hat die Primatenforscherin Dr. Jane Goodall in Tansania das Projekt „Roots&Shoots“ (zu Deutsch: Wurzeln und Triebe) gegründet. Dieses Projekt richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Jeder Mensch kann eine Roots-and-Shoots-Gruppe gründen und so Projekte für Tier, Mensch und Umwelt selber organisieren und gestalten. Mittlerweile gibt es Roots-and-Shoots-Gruppen in weltweit 120 Ländern.

Jane Goodall, Roots & Shoots
Foto: Jane Goodall